MINT-Förderung

Die Abkürzung MINT setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zusammen. Seit einigen Jahren wird an der EBGS ein Förderkonzept umgesetzt, dass Schülerinnen und Schüler für den MINT-Bereich motivieren und begeistern soll.

Aus dem MINT-Programm:

NW-Kreativtage

2019 fanden erstmalig die NW-Kreativtage statt. Das Angebot richtete sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 und 9 (zum Bericht).

Motivation, handwerklich-praktische Bastelarbeit, Wettbewerbscharakter und physikalische Forschung in einem einsichtigen Kontext – geht das? Eindeutig ja! Die Antwort lautet: Konstruktion eines Mausefallenfahrzeuges!

Die kreative Aufgabe beinhaltete an drei Projekttagen ein Fahrzeug zu konstruieren, das ausschließlich von dem sich schließenden Drahtbügel einer handelsüblichen Mausefalle angetrieben wird. Das Wettkampfziel bestand darin, eine möglichst große Strecke mit diesem Fahrzeug zurückzulegen. Beim abschließenden Wettrennen wurde das Siegerfahrzeug gekürt. Fortsetzung folgt!

 

Physik und Astronomie an der Ruhr-Universität Bochum

Die Physikkurse der Jahrgänge 11 und 12 folgten 2015 und 2017 mit ihren Fachlehrern der Einladung der Ruhr-Universität Bochum zum Tag der offenen Tür. Die Fakultät für Physik und Astronomie bot unseren Schülerinnen und Schülern jedes Mal ein abwechslungsreiches Programm mit interessanten Einblicken in die Studienwelt der Physik und Astronomie. Der nächste Besuch ist bereits in Planung.

 

MINT-Kooperation zwischen der GGS-Bruchschule und der EBGS

Mit einer MINT-Kooperation zwischen der GGS-Bruchschule und der EBGS versuchen beide Schulen frühzeitig und nachhaltig MINT-Begeisterung für kleine Forscher auf den Weg zu bringen.

Unter dem Motto „Alltagsphänomene des Stromkreislaufes mit allen Sinnen erfahren und zusammen forschen“ bildeten 2016 und 2017 Kinder des vierten Jahrganges der Grundschule zusammen mit Schülerinnen und Schülern des sechsten Jahrganges der EBGS an vier MINT-Tagen Lernteams und erforschten das Thema „elektrischer Stromkreis“ mit großer Begeisterung. Die Kinder der Grundschule erlebten dabei einen sehr praxisnahen Unterricht und unsere Schülerinnen und Schüler vollzogen einen wichtigen Perspektivenwechsel, indem sie in der „Lehrerrolle“ fachliche und soziale Kompetenzen vermitteln konnten.

 

Wettbewerb „Schüler macht MI(N)T“

Der von den Firmen Lenord + Bauer (Oberhausen), Clyde-Bergemann (Wesel), Grunewald (Bocholt) und dem Unternehmerverband ausgerichtete Wettbewerb „Schüler macht MI(N)T“ versucht Schülerinnen und Schüler für Ausbildung und Studium in technischen Berufen zu begeistern. Im Schuljahr 2015/16 nahm der FöBo-Kurs Naturwissenschaften mit dem Projektvorhaben „Pumpspeicherkraftwerk“ an dem Wettbewerb teil, bekam bei einer Betriebsbesichtigung von Clyde-Bergemann einen Zugang zu Technik und technischen Berufsfeldern und präsentierte bei der Abschlussveranstaltung eindrucksvoll die Ergebnisse der einjährigen Arbeit.