HEUREKA! – Junge NaturwissenschaftlerInnen der EBGS erfolgreich im Schülerwettbewerb

„Heureka!“, „Ich habe es!“, soll der griechische Mathematiker, Physiker und Ingenieur Archimedes ausgerufen haben, als er, in die Badewanne steigend, das Auftriebsprinzip entdeckt hat.

„Heureka!“ ist auch der Name des Wettbewerbes, an dem die Schülerinnen und Schüler der Wahlpflichtkurse Naturwissenschaften im letzten Schuljahr teilgenommen haben. In den Themenbereichen „Mensch und Tier“, „Natur und Umwelt“ und „Technik und Fortschritt“ mussten in 45 Minuten 45 Fragen beantwortet werden. Darunter Fragen wie:

  • Was befindet sich nach aktuellem Stand der Wissenschaft im Mittelpunkt unserer Galaxie?
  • Erde und Mond ziehen sich gegenseitig an. Warum stürzt der Mond nicht auf die Erde?
  • Welcher Standort auf einer Insel wäre am besten geeignet, um ein geothermisches Kraftwerk zu bauen?

Nach Wiederaufnahme des gemeinsamen Unterrichtes konnten dann auch endlich die Urkunden und Preise für die erfolgreichen Leistungen überreicht werden.

Eine besondere Gratulation ging dabei an Nico Moenig, der in Nordrhein-Westfalen mit 172 von 180 Punkten den 3. Platz von 994 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der Landeswertung der Jahrgangsstufe 8 erreichte!

In der Schulwertung belegte im siebten Jahrgang Kevin Mönig mit 152 Punkten einen hervorragenden ersten Platz, gefolgt von Amy Hörst auf dem zweiten Platz (136 Punkte) und Louis Gerritzen auf dem dritten Platz (132 Punkte). Im achten Jahrgang belegte Jan Herrmann mit ebenfalls 152 Punkten den ersten Platz, Mats Wübbels mit 148 Punkte den zweiten und Can-Luca Evers mit 140 Punkten den dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Auch in diesem Jahr wurden wieder alle GewinnerInnen und TeilnehmerInnen des Wettbewerbes mit Urkunden und Sachpreisen belohnt. Ein besonderer Dank geht an den Förderverein der EBGS, der mit der Übernahme der Gebühren wieder die Teilnahme für alle Schülerinnen und Schüler an dem Wettbewerb ermöglicht hat. (K. Klute)

Von links: Louis G. und Kevin M. (Schüler der 8D)