Aktuelles 13.02.2019

18.02.2019: Ganztägiger Studientag – schulinterne Lehrerfortbildung – unterrichtsfrei

28.02.2019: Wintersportfest. Die Schüler*innen der SI nehmen am Sportfest teil. Die Oberstufe hat einen Studientag.

Auf der Startseite der EBGS informieren wir, ab sofort, über die aktuelle Schulpolitik in Dinslaken (klick)

 

 

Neue Roboter für die Technikoberstufe

mBot

Schon zu Beginn des Schuljahres konnten, mit Hilfe des EBGS Fördervereins, neue Roboter für die Technik Oberstufe angeschafft werden.

Bislang behandelten die Schüler*innen der Einführungsphase das Thema Robotik anhand von LEGO Mindstorms. Allerdings litten die Mindstorms Roboter zunehmends an Materialschwäche und ließen aufgrunddessen keine präzisen Fahrmanöver und Messungen mehr zu. Die neuen Roboter hören auf den Namen mBot und haben gegenüber LEDO Mindstorms einige Vorteile. Der gesamte Roboter ist z.B. fertig verbaut. Der spielerische Aufbau des Roboters entfällt zwar, dafür aber auch das mühselige Abzählen der vorhanden Bauteile. Beim mBot heißt es… USB Funkstick in den PC stecken, den Roboter einschalten und los geht die Programmierarbeit.

Die Programmierung erfolgt mit einer grafischen Programierumgebung, die jedoch lediglich die wahre Programmiersprache visuel unterstützt. Schleifen oder if-then Verzweigungen können so auch bildlich verstanden werden. Mittels Ultraschall-, Licht-, Ton- und Touchsensor erfassen die Schüler*innen die Umgebung des mBot und lassen ihn verschiedenste Aufgaben bewältigen.

Der Fachbereich Technik bedankt sich hiermit ein weiteres Mal für die finanzielle Unterstützung durch den Förderverein der EBGS.

Kunstkarten Verkauf am TdoT 2018

Am Tag der offen Tür verkauften Schülerinnen aus dem Kunstunterricht der Klassen 5,6, 8 und 11 selbst gemalte und gestaltete Winter- bzw Weihnachtskarten sowie abstrakte Kunstkarten, die u.a. durch Papierbatik hergestellt wurden. Diese fanden bei den Besuchern großen Anklang. Insgesamt brachte der Kartenverkauf 140 Euro. Das Geld wird dem Projekt “ Ein-Dollar-Brille“ gespendet.

Renate Quecke

Literaturwoche 2018 an der EBGS – wieder ein voller Erfolg

Mitte November fand zum 27. Mal die Literaturwoche an der Ernst-Barlach-Gesamtschule statt. Diese sehr geschätzte Tradition ist Teil der Leseförderung an der EBGS. Sie wird ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung der Sparkasse Rhein-Lippe und des Fördervereins der EBGS.

Die Autorin und Journalistin Christine Bacher machte den Anfang bei den Lesungen und las aus ihrer Jugendbuchreihe „Bolle und die Bolzplatzbande“. Vier sechste Klassen lauschten dem spannenden Vortrag, den Frau Bacher ohne Notizen oder Textvorlage auswendig gestaltete. Bei der Lesung wurden nicht nur die Schülerinnen und Schüler mit einbezogen, sondern auch ihren Lehrerinnen kam eine wichtige Rolle zu (siehe Foto). Das Ende des Jugendkrimis wurde natürlich nicht verraten, aber die Bücher sind auch in der Schülerbücherei auszuleihen.

Foto: M. Hertel / EBGS

Am zweiten Tag klebten dann die Schüler und Schülerinnen von zwei fünften und sechsten Klassen an den Lippen von Manfred Theisen, der aus seiner Grafik-Novel-Reihe „Nerd forever“ las und darüber hinaus viel Interessantes zur Entstehung seines mit Comiczeichnungen illustrierten Werks zu berichten wusste. Dank seiner humorvollen Art gelang es ihm eine lockere und ausgelassene Stimmung zu erzeugen. Den Abschluss bildeten die Lesungen von Ute Wegmann. Ihre Lesung aus dem Jugendbuch  „Weit weg … nach Hause“ stellte für viele Schüler einen Höhepunkt bei den Autorenlesungen dar und war ein besonderes Erlebnis, weil sie die Autorin kennenlernten, deren Roman sie im Unterricht behandeln. Doch als die Klassen von Neugier erfüllt in der Aula auf Frau Wegmann warteten, und ihre Bücher für ein Autogramm bereithielten, steckte die Autorin in einem langen Stau fest.  Aber das Warten hatte sich gelohnt: Sie las nicht nur gemeinsam mit den Kindern, sondern gestaltete ihre Lesung interaktiv und untermalte ihren Text mit Musik.

Seit vergangenem Jahr schließt sich für alle fünften Klassen eine Erkundung der Stadtbibliothek Dinslaken an die Autorenlesungen an und erweitert so die Bemühungen um die Leseförderung an der EBGS. Die abwechslungsreiche Beschäftigung mit Texten soll den Kindern zeigen, dass elektronische Medien und Printmedien heute ergänzend nebeneinander stehen.